Eine Schneewanderung im Mai und das bei sommerlichen Temperaturen erlebt man im Schwarzwald nicht häufig. Der wettermäßige Kontrast hätte für die 14-köpfige Wandergruppe des Skiclubs bei der diesjährigen Freizeit auf der vereinseigenen Hoggemer Hütt in Seebach nicht größer sein können.

Wanderwart Walter Köhler und dessen Frau Rosemarie organisierten diese viertägige Wanderfreizeit nun schon das zweite Jahr in Folge und ließen sich diesesmal etwas besonderes einfallen. In der stilgerecht renovierten Vollmersmühle im Ortsteil Grimmerswald erlebte die Gruppe einen Brauchtumsabend, bei dem viel über diese alte Mühle und das Müllerhandwerk zu erfahren war. Wie Butter entsteht, ein Faden am Spinnrad gesponnen wird oder auch Kien-Späne aus einem Holzbrett gehobelt werden, wurde nicht nur gezeigt, sondern man durfte auch selbst Hand anlegen. Ein zünftiges Vesper mit Most und musikalischer Begleitung eines Ziehharmonikaspielers rundete das romantische Ambiente stimmungsvoll ab.

Die Kaltfront der Vortage verwandelte die Hochlagen des Schwaldwaldes in eine Winterlandschaft mit bis zu 15 Zentimeter Neuschnee. Die Rundwanderung auf dem Schliffkopf war schon sehr beschwerlich, da der Schnee durch die kräftigen Sonnenstrahlen bald zu einem Wasser-Matschgemisch wurde, das so manchen Wanderstiefel durchnässte.
Frühling mit Blüten und saftigem Grün war in tieferen Lagen zu genießen. Eine Weinbergwanderung oberhalb von Waldulm, bot herrliche Weitblicke in die Rheinebene und über die liebliche Rebenlandschaft. Nicht fehlen durfte der Aufstieg durch die Edelfrauengrabwasserfälle, die mit ihren vielen kleinen und größeren Kaskaden sowie dem urwaldähnlichen Bewuchs einen wildromantischen Eindruck vermittelte.
Die Selbstverpflegung auf der Hoggemer Hütt funktionierte bestens – jeder half mit, so dass das Grillen und der Bayrische Abend mit Weißwürste und echtem bayrischen Bier ein kullinarischer Genuss war.

Diese Wanderfreizeit war schon eine runde Sache. Die vielen Natureindrücke aber auch die gute Stimmung in der Gruppe ließen den Alltag schnell vergessen und wird wohl den Teilnehmern in positiver Erinnerung bleiben.

 

c_135_135_16777215_01_images_stories_Abteilungen_Bergtouren_2012_05_19-Hoggemer_Huett_2012_Hoggemer_Huett__147.jpg