Zur Halbzeitpause kann sich unser Team an der Tabellenspitze mit festsetzen. Mit 4 anderen Mannschaften liegen wir auf Rang 1 mit 5:2 Punkten. Lediglich das schlechtere Einzelpunkte-Verhältnis trennt uns von der absoluten Spitze. Nach einer guten Saisonvorbereitung mussten wir uns auf fremden Platz lediglich den starken Malschern und der 1. Mannschaft aus Oberhausen knapp geschlagen geben.

 

c_135_135_16777215_01_images_stories_Abteilungen_Boule_Review_Hardliga_Tabelle.png

 

Über den weiteren Saisonverlauf kann sich jeder unter www.petanque-bw.de informieren.

Vorschau auf unsere Heimspiele:

Das nächste Heimspiel ist das freundschaftliche Derby gegen den HSV Hockenheim. Wegen des Länderspiels DE-NL beginnen wir um 18:30 Uhr.
Ansonsten finden die verbleibenden Heimspiele immer mittwochs ab 19:00 Uhr auf unserem Vereinsgelände statt:

13.06. HSV Hockenheim
27.06. TV Oberhausen 1
11.07. BF Malsch
12.09. FV Ubstadt

Wer uns in der heißen Rückrunde „live“ erleben möchte, der ist uns herzlich willkommen.

… und 5. Platz beim Wieslocher 6-têtes

Für diese Veranstaltung wird immer der beste Name ausgezeichnet. Unter dem Mannschaftsnamen „Die Gondelbouler“ nahmen wir im April beim „6-têtes“ in Wiesloch teil. Der Modus bei diesem attraktiven Turnier unterscheidet sich von anderen dadurch, dass jeder der sechs Spieler mindestens ein tête, zwei Doublettes und drei Triplettes spielt. Das bedeutet höchste Konzentration über ca. acht Stunden Spielzeit. Für die gute und harmonische Mannschaftsleistung belohnten wir uns bei einem Teilnehmerfeld von 28 Mannschaften mit dem 5. Platz. Das macht uns besonders stolz, da wir auch gegen Bundes- und Regionalligaspieler antraten.

 

c_135_135_16777215_01_images_stories_Abteilungen_Boule_Review_Hardliga_Wiesloch_bouleteam.jpg

 

Eine Schneewanderung im Mai und das bei sommerlichen Temperaturen erlebt man im Schwarzwald nicht häufig. Der wettermäßige Kontrast hätte für die 14-köpfige Wandergruppe des Skiclubs bei der diesjährigen Freizeit auf der vereinseigenen Hoggemer Hütt in Seebach nicht größer sein können.

Wanderwart Walter Köhler und dessen Frau Rosemarie organisierten diese viertägige Wanderfreizeit nun schon das zweite Jahr in Folge und ließen sich diesesmal etwas besonderes einfallen. In der stilgerecht renovierten Vollmersmühle im Ortsteil Grimmerswald erlebte die Gruppe einen Brauchtumsabend, bei dem viel über diese alte Mühle und das Müllerhandwerk zu erfahren war. Wie Butter entsteht, ein Faden am Spinnrad gesponnen wird oder auch Kien-Späne aus einem Holzbrett gehobelt werden, wurde nicht nur gezeigt, sondern man durfte auch selbst Hand anlegen. Ein zünftiges Vesper mit Most und musikalischer Begleitung eines Ziehharmonikaspielers rundete das romantische Ambiente stimmungsvoll ab.

Die Kaltfront der Vortage verwandelte die Hochlagen des Schwaldwaldes in eine Winterlandschaft mit bis zu 15 Zentimeter Neuschnee. Die Rundwanderung auf dem Schliffkopf war schon sehr beschwerlich, da der Schnee durch die kräftigen Sonnenstrahlen bald zu einem Wasser-Matschgemisch wurde, das so manchen Wanderstiefel durchnässte.
Frühling mit Blüten und saftigem Grün war in tieferen Lagen zu genießen. Eine Weinbergwanderung oberhalb von Waldulm, bot herrliche Weitblicke in die Rheinebene und über die liebliche Rebenlandschaft. Nicht fehlen durfte der Aufstieg durch die Edelfrauengrabwasserfälle, die mit ihren vielen kleinen und größeren Kaskaden sowie dem urwaldähnlichen Bewuchs einen wildromantischen Eindruck vermittelte.
Die Selbstverpflegung auf der Hoggemer Hütt funktionierte bestens – jeder half mit, so dass das Grillen und der Bayrische Abend mit Weißwürste und echtem bayrischen Bier ein kullinarischer Genuss war.

Diese Wanderfreizeit war schon eine runde Sache. Die vielen Natureindrücke aber auch die gute Stimmung in der Gruppe ließen den Alltag schnell vergessen und wird wohl den Teilnehmern in positiver Erinnerung bleiben.

 

c_135_135_16777215_01_images_stories_Abteilungen_Bergtouren_2012_05_19-Hoggemer_Huett_2012_Hoggemer_Huett__147.jpg

 

Boule: 1. Tête-Clubmeister steht fest

 

Die Tête-Clubmeister 2011 ist abgeschlossen und mit BernhardBernieHörner, hat sich einer der Favoriten durchgesetzt. Nach 9 Spielrunden hat er als einziger Teilnehmer nur eine Niederlage hinnehmen müssen. Harald Kimling, Stjepan Pasaric und Petra Kammer folgten auf den nächsten Plätzen. An dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch. Bei unserer Clubmeisterschaft 2012 darfBernieseinen Titel verteidigen.

 

 

und Start der Hardtliga 2012

 

Seit Mitte Januar bereiten wir uns in Sondertrainingseinheiten für die nächste Hardtliga-Saison vor. Montags staunte die Gymnastikgruppe vor ihrem Trainingsbeginn nicht schlecht, als bei Schnee und Minustemperaturen die Bouler ihre Lege- und Schussübungen in einem Parcours auf den beiden Boulebahnen machten.

Am 14. März beginnt für uns die Vorrunde und das gleich mit einem Lokalderby. Um 19.00 Uhr treten wir auf dem HSV-Gelände gegen das Newcomer-Team des HSV an. Über zahlreiche Fans würden wir uns sehr freuen. Denn wie beim Fußball sind auch bei diesem Sport die Zuschauer der „12. Mann“.

Wie bei jeder Begegnung werden an diesen Mittwochabend erst die Triplettes (3:3) gespielt. Nach einer kurzen Pause geht es dann gleich mit den Doublettes (2:2) weiter. Wer nach den fünf Spielen als Tagessieger hervorgeht, wird mit einem wichtigen Punkt für einen guten Tabellenplatz belohnt.

Um den Meistertitel kämpfen auch noch die Boule-Teams vom TV Oberhausen 1 und 2, BC Bruchsal, BF Malsch, FV Ubstadt und TSV Wiesental. Wie im letzten Jahr qualifiziert sich der Sieger für die Teilnahme an der Champions League. Über den aktuellen Tabellenstand unsererStaffel Nordkann sich jeder unter http://www.petanque-bw.de informieren.

 

Vorschau auf unsere Heimspiele:

Die Termine für unsere Heimspiele finden auch dieses Jahr immer mittwochs, ab 19:00 Uhr auf unserem Vereinsgelände stattübrigens bei jedem Wetter:

 

  • 21.03. TV Oberhausen 2

  • 18.04. TSV Wiesental

  • 09.05. BC Bruchsal

  • 13.06. HSV Hockenheim

  • 27.06. TV Oberhausen 1

 

Wer einen Wettkampf einmalliveerleben möchte, der ist als Zuschauer herzlich willkommen.

 

Allez les boules

Thomas Kammer

 

 

c_135_135_16777215_01_images_stories_Abteilungen_Boule_Review_Boule_infos.jpg

Bild: der 1. Clubmeister Bernie (rechts) und Stjepan nach ihrem spannenden Duell um die Tabellenspitze

Bei der Vereinsmeisterschaft im Spiel Jeder gegen Jeder ergibt sich nach der Vorrunde folgender Tabellenstand:

 

PlatzNameSpieleSiegeKugeln
1. Bernhard Hörner 9 8 + 23
2. Stjepan Pasaric 9 7
3 Harald Kimling 9 7

Bei der Vereinsmeisterschaft im Spiel Jeder gegen Jeder ergibt sich nach der Vorrunde folgender Tabellenstand:

PlatzNameSpieleSiegeKugeln
1. Bernhard Hörner 9 8 + 23
2. Stjepan Pasaric 9 7  
3 Harald Kimling 9 7