Ein ganz besonderes Jubiläum feierte der Ski-Club Hockenheim dieser Tage, als er zu seiner traditionellen Après –Skiparty in sein Vereinsheim einlud. Nicht nur, dass an diesem Abend anlässlich des nahenden Ende einer erfolgreichen Wintersaison gefeiert wurde. Die Skischule feierte ihr 40-jähriges Bestehen und ließ es dabei ordentlich krachen.
Jede der zahlreichen Besucherinnen und Besucher bekam beim Einlass ein Glas Sekt bzw. Orangensaft angeboten. Die beiden Vorsitzenden, Andreas Simon und Bernd Storz, sowie der Leiter der Skischule, Winfried Kienzler, empfingen die Gäste und nahmen sich Zeit für Gespräche im Vorfeld des „offiziellen Teils“ der Veranstaltung.
Nach kurzen Grußworten von Andreas Simon und Winfried Kienzler, folgte eine sehr anschaulich moderierte Präsentation von Ulla Heilmann-Vogt über die vergangenen vierzig Jahre. Die stellvertretende Skischulleiterin entführte die Anwesenden in die Historie der Schule, zu den Anfängen im Januar 1972 als Christian Döring an der Spitze der noch jungen Skischule Hockenheim stand. Ihm folgten in dieser Funktion Rolf Kientz, Loisl Denk, Günter Marquetant und Winfried Kienzler, der dieses Amt seit nunmehr über zwanzig Jahre inne hat. Ulla Heilmann-Vogt erinnerte beispielsweise an Spitzenzeiten, in denen an fünf aufeinander folgenden Sonntagen bis zu sechs Reisebusse aus der Rennstadt an den Skilift Seibelseckle im Nordschwarzwald fuhren.
Heute wie damals präsentiert sich die Skischule auf höchstem Niveau. Die derzeit 25 Übungsleiter und Skilehrer verschiedener Qualifizierungsgrade lehren nach den Vorgaben des Deutschen Skiverbandes. Sie hatten durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit und ihr Engagement maßgeblich Anteil, als Hockenheim den begehrten Horst-Ibele-Preis als Auszeichnung durch den Deutschen Skiverband bei einem bundesweiten Vergleich von 640 alpinen Skischulen erhielt.
Der Präsident des Skiverband Schwarzwald-Nord, Herr Ulrich Kaiser, zeichnete Michael Schmitt, Jens Mayer, Thomas Amann, Jochen Karl, Anja Sandrini (geborene Vogt), Ralf Marquetant, Klaus Schulz und Till Rücker für besondere Dienste mit der Bronze-Nadel des Skiverbandes aus. Eine besondere Ehrung erhielten Ulla Heilmann-Vogt und Winfried Kienzler, als ihnen die Verbandsnadel in Gold überreicht wurde.
Es ist kein Geheimnis, dass die Hockenheimer Wintersportler nicht nur auf der Piste, sondern auch beim Après-Ski erfolgreich sind. Dies zeigte sich im weiteren Verlauf des Jubiläums, als zu den aktuellsten Schirmchen-Hits bis spät in die Nacht gefeiert und getanzt wurde.

Rolf Baumann


c_135_135_16777215_01_images_stories_Ueber_uns_40_Jahre_Skischule_Ehrung_Leiter_Skischule.jpgc_135_135_16777215_01_images_stories_Ueber_uns_40_Jahre_Skischule_P1020422.JPGc_135_135_16777215_01_images_stories_Ueber_uns_40_Jahre_Skischule_P1020423.JPGc_135_135_16777215_01_images_stories_Ueber_uns_40_Jahre_Skischule_P1020425.JPGc_135_135_16777215_01_images_stories_Ueber_uns_40_Jahre_Skischule_P1020429.JPGc_135_135_16777215_01_images_stories_Ueber_uns_40_Jahre_Skischule_P1020430.JPGc_135_135_16777215_01_images_stories_Ueber_uns_40_Jahre_Skischule_P1020432.JPGc_135_135_16777215_01_images_stories_Ueber_uns_40_Jahre_Skischule_P1020454.JPGc_135_135_16777215_01_images_stories_Ueber_uns_40_Jahre_Skischule_P1020458.JPGc_135_135_16777215_01_images_stories_Ueber_uns_40_Jahre_Skischule_P1020473.JPGc_135_135_16777215_01_images_stories_Ueber_uns_40_Jahre_Skischule_P1020480.JPGc_135_135_16777215_01_images_stories_Ueber_uns_40_Jahre_Skischule_P1020488.JPGc_135_135_16777215_01_images_stories_Ueber_uns_40_Jahre_Skischule_P1020489.JPGc_135_135_16777215_01_images_stories_Ueber_uns_40_Jahre_Skischule_Prost.jpgc_135_135_16777215_01_images_stories_Ueber_uns_40_Jahre_Skischule_Robin_und_Vize.jpg