Ein glückliches Händchen bewies Sportwart Uwe Galm, als er die alpinen Meisterschaften des Ski-Club Hockenheim terminiert hat. Der Winter kehrte rechtzeitig zurück und bescherte den Wintersportlern aus Hockenheim beste Bedingungen am Skilift Haldenköpfle, wo die Vereinsmeisterschaften ausgetragen wurden.

Ein Reisebus brachte am frühen Sonntagmorgen die zahlreichen Teilnehmer und Schlachtenbummler an den Schauinsland bei Freiburg. Der Sportwart und sein Team fanden einen gut präparierten Hang vor, so dass zwei Durchgänge Riesenslalom durchgeführt werden konnten. Die Torstangen wurden vom Rennteam des Vereins gesteckt und zwar so, dass es jedem möglich war, den Parcours zu bewältigen. Das Motto bei den Vereinsmeisterschaften ist vom olympischen Gedanken getragen und so gingen auch fast alle im Bus Mitfahrenden an den Start.

Die Alpinskifahrer durften als erste im Stangenwald die Schnellsten ermitteln. Hier gewann bei den jüngsten Teilnehmerinnen (acht Jahre) Elea Steinhauser den ersten Platz. Bei den Mädchen 11-14 Jahren siegte Paula Lederer vor Anna Lederer und Natalie Brugger. Jessica Preibisch belegte bei den Mädchen in der Altersklasse 15-18 Jahren den ersten Platz. In der gleichen Altersklasse männliche Jugend war Julian Kimling erfolgreich.

In den folgenden Disziplinen dominierte Familie Simon die Konkurrenz. Den Auftakt machte in der Damenklasse Tina Simon vor Ulla Heilmann-Vogt und Gabriele Kloss-Sauer. Erster Sieger bei den Herren wurde Robin Simon vor seinem Bruder Tim und Papa Andreas Simon. Am Ergebnis wird deutlich, dass die Gene nicht ganz unbeteiligt sind in einer Familie.

Danach folgten die Snowboarder, die zwar zahlenmäßig nicht so gut vertreten waren wie die alpinen Skiläufer, jedoch mit der gleichen Motivation und Leistung an den Start gingen. Es siegte Dominik Steinhauser vor Tobias Götzmann und Patrick Götzmann.

Die Siegerehrung erfolgte in einer am Haldeköpfle reservierten Hütte, in der man sich gleich nach dem Rennen einfand. Uwe Galm und sein Helferteam hatten nicht nur für die Verpflegung mit Essen und Getränken gesorgt, bei zünftiger Musik kam sogar richtiges Schirmchen-Feeling auf. Die Sieger und Teilnehmer der Clubmeisterschaften erlebten einen wunderbaren Ski- und Snowboardtag, der noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

c_135_135_16777215_01_images_stories_Aktivitaeten_Feste_Clubmeisterschaft_Clubmeisterschaft_2012.jpg