Die Wettervorhersage war wirklich nicht die Beste, um ein Skiwochenende in den Bergen zu verbringen. Auch die Staumeldungen ließen nichts Gutes ahnen. Und dennoch waren die knapp drei Tage mit dem Ski-Club Hockenheim ein Erlebnis der besonderen Art.
Die Anreise dauerte etwas länger als gewohnt, doch der Stimmung der Wintersportler tat dies keinen Abbruch. Im Gegenteil, trafen im Bus viele „alte“ Bekannte auf „neue Gesichter“, die bei leckeren Snacks und kalten Getränken sofort Anschluss fanden.
Am nächsten Morgen hofften alle auf etwas Sonne, doch leider wurde dieser Wunsch nicht erfüllt. Dafür gab es lockeren Neuschnee und die Aussicht auf Tiefschneepisten im Skigebiet. Nach einem kurzen Stopp wegen der vorgeschriebenen Schneekettenmontage ging es flott in Gruppen auf die Ehrwalder Alm. c_135_135_16777215_01_images_Hfen2016-1.JPG

Die Übungsleiter der vereinseigenen Skischule übernahmen die Sportler und führten sie durch das weitläufige Skigebiet. Und obwohl einige der Teilnehmer zunächst skeptisch ob des winterlichen Wetters waren, wich dieses Gefühl einer gewissen Euphorie. Denn die Sicht war grundsätzlich gut und die Schneeverhältnisse lockten zu einem kleinen Ausflug in den Tiefschnee auf den nicht überall geräumten Pisten. Im lockeren Schnee zu fahren macht großen Spaß, birgt jedoch auch die Gefahr eines Sturzes. Doch Wintersportler sind aus einem besonderen Holz geschnitzt und steckten auch spektakuläre Überschläge schnell weg. Dafür hallten die gemachten Erlebnisse beim anschließenden Après-Ski in der Brent Alm nach. Ein Highlight war das traditionelle Treffen am Ende des Skitages am Reisebus, wo die Teilnehmer mit Glühwein, Kuchen und heißen Würstchen versorgt wurden.
Nach viel Schnee und Eis brachte der Aufenthalt im hoteleigenen Wellnessbereich mit Dampfbad und Sauna wohlige Wärme und Entspannung. In geselliger Runde klang der erste Tag an der Hotelbar aus und die Teilnehmer freuten sich auf den zweiten Schneetag. Das Wetter hatte ein Einsehen und ließ hier und da die Sonne über die Hockenheimer Sportler scheinen. Die letzte Abfahrt führte in die Brent Alm mit Partymusik und flotter Sohle bei einem Tänzchen in Skischuhen. Ein krönender Abschluss eines kurzweiligen Wochenendes, das am späten Abend in Hockenheim endete.

c_135_135_16777215_01_images_Hfen2016-2.JPG
Wenn Teilnehmer mit keinem Wort das sehr winterliche Wetter erwähnen, jedoch mit Nachdruck die professionelle Organisation und eine absolut tolle Stimmung loben, dann hat eine Freizeitleitung alles richtig gemacht – so wie an diesem Wochenende.
Alle Informationen zu den noch anstehenden Freizeiten, beispielswiese über Fasching und Ostern, sind auf der Homepage des Vereins unter www.Skiclub-Hockenheim.de nachzulesen.